Schon probiert? Hier gibt's was auf's Brot: fruchtix.de

Familienbetrieb
mit Tradition

DER BIOHOF SEEMANN

… in Eberdingen liegt am malerischen Strudelbachtal zwischen Vaihingen/Enz und Stuttgart.

Seit 1968 betreiben wir, die Familie Seemann hier Landwirtschaft aus Leidenschaft. In zweiter Generation setze ich, Swen Seemann mit meiner Familie auf verantwortungsbewussten Anbau im Einklang mit der Natur.

 

Unser
Team

unser
Biohof-Team

In unserem Familienbetrieb packen alle mit an!

Wir, die Familie Seemann mit Anne, Swen und Simone, werden unterstützt durch ein tolles Team von Mitarbeitern.

Elias und Luka unterstützen uns bei der Feldarbeit, sowie bei der Planung und Durchführung sämtlicher Tätigkeiten im Außenbereich.

Nelli ist unsere feste Stütze im Büro.

Über die Saison sind bei uns einige Mitarbeiter angestellt, die bei der Ernte und deren Vorbereitung helfen.

 

 

Simone Seemann
Betriebsleiterin
Swen Seemann
Betriebsleiter
Elias
Bereichsleiter für Möhren und Zwiebeln
Luka
Unser Mann für die Technik
Nelli
Bürokraft

unsere
Erntehelfer

Die Pflege und Ernte unserer Früchte sind sehr arbeitsintensiv. Diese Arbeiten werden bei uns in liebevoller Handarbeit durchgeführt. Die anfallenden Arbeiten wären von uns als Familie alleine nicht zu meistern. Aus diesem Grund unterstützen uns jedes Jahr fleißige Mitarbeiter und Erntehelfer.

Unser
Verständnis

unser Verständnis

Seit 2004 bewirtschaften wir den gesamten Hof streng nach den Bioland-Richtlinien. Bioland-Auflagen liegen weit über den gesetzlichen Mindestanforderungen an Bio-Lebensmittel.


Die Natur bewahren

Unsere Umwelt liegt uns am Herzen – deshalb verzichten wir auf chemisch-synthetischen Pflanzenschutz und mineralische Düngung. Kurze Transportwege, grüner Strom und eine ausgeklügelte Fruchtfolge sind unser Schlüssel zu echter Nachhaltigkeit.

Fruchtfolgen

Im Zyklus mit unseren Erdbeeren bauen wir weitere Kulturen an. So halten wir den Ackerboden nachhaltig in Balance. Das Fundament der gesunden Fruchtfolge bilden Klee und Luzerne. Zwei Jahre lang reichern sie den Boden mit Nährstoffe aus der Luft an. Der Winterweizen bereitet optimale Bedingungen für unsere Erdbeeren, Möhren, Zwiebeln oder Getreide. Robuster Hafer und Dinkel schließen den natürlichen Kreis.

Biodiversität

Unsere Wiesen werden erst spät im Jahr gemäht, so dass sich eine Vielzahl an Insekten vermehren können und ausreichend Unterschlupf finden. Außerdem pflegen wir alte und stillgelegte Weinberge, die für die Biodiversität von großer Bedeutung sind. Für Bodenbrüter, wie das Rebhuhn haben wir Flächen aus dem Anbau genommen. Auf diesen Feldern wird eine vielfältige Blumenmischung gesäht, um den Bodenbrütern Unterschlupf zu gewähren.

Unser
Hoffest

Unsere Hoffeste

Im Jahr 2015, 2017 und 2019 erlebten wir wunderbare Hoffeste. Mit vielen Besuchern, leckerem Essen und tollem Rahmenprogramm. 

Wir freuen uns schon auf unser nächstes Hoffest.  

Schauen Sie gerne mal rein.